Technologie zum Support der Instandhaltungsverantwortung für Lokomotiven

Erweiterungsmöglichkeit unseres Monitoringsystems – J.I.M. Das Web-Portal unseres Monitoringstemes J.I.M. ist kundenspezifisch erweiterbar. Aufgrund der offenen Struktur und der Architektur der Software ist eine anwendungspezifische Anpassung möglich. Hierbei sind insbesondere Funktionen zu nennen, die dem operativem Fleetmanagement und der Instandhaltung von Fahrzeugen dienen:

 

  • Flottenverwaltung
  • Dokumentationsfunktion zum Fahrzeug und betrieblichen Dokumenten z.B. Fristprotokolle, Untersuchungsbescheinigungen
  • Instandhaltungsplanung durch Einbindung der fahrzeugspezifischen Wartungs- und Instandhaltungsvorschriften
  • Datenarchivierung für wesentliche Funktionen, die im ECM gefordert werden
  • Ersatzteilplanung und –management
  • Reportfunktion sowie Datenexport von gesammelten Daten zwecks entscheidungsgerichteter Informationsvorbereitung
  • Auslösung von Werkstatt- und Ersatzteilaufträgen
  • Aufzeichnung gefährlicher Ereignisse und Beinahe-Unfälle
  • ...

Somit entwickelt sich das System prozessorientiert und liefert damit die Basis für einen rationellen, strukturierten Support der Prozeßabläufe im Fleetmanagement und der Instandhaltung.