Monitoring

J.I.M. – Jobbased intelligent monitoring

Die Anforderungen an Fahrzeugbetrieb, Instandhaltung und Flottenmanagement verändern sich deutlich. Eine effektive Ressourcennutzung und Reduzierung von Kosten, sind bei gleicher Sicherheit unter Erfüllung europäischer und nationaler Regelwerke zu bewerkstelligen. Entscheidungs- und systemrelevante Daten werden im JIM-Web-Portal zur Verfügung gestellt. Basis hierfür stellt die intelligente Schnittstelle auf dem Fahrzeug dar- Daten der Fahrzeugsteuerung, Sensordaten und allgemeine Informationen werden für unterschiedliche Anwendungen erfasst und ausgewertet. Das System ist stufenweise ausbaubar – Sensorpakete (z.B. Temperatur, Vibration, Ölgüte, ...) können fahrzeugseitig nachgerüstet und das Portal an anwendungsspezifische Fragen angepasst werden.  Fristenüberwachung ist ebenso durchführbar wie die Planung von Service, aufgrund von optional hinterlegten Wartungs- und Instandhaltungspläne.

Wie funktioniert JIM:

J.I.M. besteht aus der fahrzeugseitigen Hardware und der web-basierten Anwenderoberfläche. Die Fahrzeugschnittstelle verfügt über gängige Busschnittstellen und skalierbare analoge sowie digitale Anschlüsse. Damit ist die Schnittstelle herstellerunabhängig einsetzbar. Neben umfangreichen Grundfunktionen kann das Web-Portal kundenspezifisch angepasst werden. Mittels PC oder mobile Devices erhalten Sie Zugang zu allen Daten Ihrer Flotte in „Echtzeit“. Spezifische Meldungen über Ereignisse werden direkt gemeldet, z.B. per E-Mail oder SMS. Eine Reportingfunktion generiert frei konfigurierbare Berichte und stellt den Datenexport sicher. Die „Notizblockfunktion“ stellt die interne Kommunikation sicher – auf einfache Art und Weise werden besondere Ereignisse  kommuniziert, aufgezeichnet und dokumentiert.